Altlasten: Warum plötzlich diese Eile?


Es ist hinlänglich bekannt, daß das Areal der ehemaligen Lackfabrik Schwaab starke Bodenverunreinigungen aufweist. Bei einem der größten Projekte seiner Art in Weingarten, bei dem schon vorher eine Kontaminierung des Boden bekannt ist, muß eine Umweltprüfung obligatorisch sein.
Bauträger und Gemeindeverwaltung berufen sich allerdings auf eine Ausnahmeregelung (§ 13 des BauGb), die ein beschleunigtes Verfahren ermöglicht. Die Frage sei gestattet: Warum diese Eile?  Was ist unser Grundwasser wert?  Wie steht der Gemeinderat dazu?

In diesem Zusammenhang wird auf einen aktuellen Fall in Gernsbach sowie auf ein Urteil des VGH Baden-Württemberg hingewiesen. In beiden Fällen ist letztendlich der Steuerzahler der Leidtragende.

Die kompletten Informationen dazu finden Sie auf dieser Homepage -> rechte Seite ->Weitere Infos -> Streit um verseuchtes Grundstück in Gernsbach (SWR) und -> Urteil VGH Bad.Württ.

Werbung

Über mitten.drin in Weingarten

Wir sind Weingartner, die sich dafür einsetzen, daß Bürger fair behandelt werden, ihre Rechte und ihre Privatsphäre geschützt werden, ein Altenheim gebaut wird, aber nicht auf vergiftetem Boden, Grünflächen nicht dem Profit geopfert werden und die prekäre Park- und Verkehrssituation nicht ein Desaster wird.
Dieser Beitrag wurde unter Umweltschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s