Erster großer Erfolg unserer Aktivitäten


Der Bauträger verpflichtet sich die Altlasten auf eigene Kosten so zu sanieren, daß das Grundstück aus dem Altlasten-Kataster herausgenommen werden kann. Dazu sind sämtliche „Schädlichen Bodenveränderungen“ (Bodenbelastungen) auf dem Grundstück zu entfernen. Eine Reihe von Verordnungen und Gesetzen regeln die Ausführung (siehe Weitere Infos auf unserer Homepage). Als Ziel haben Bauträger und Gemeinde den Zuordnungswert Z 1.1 zugesagt. Dieser Wert ist exakt definiert und beschreibt den Soll-Zustand des sanierten Bodens.
Warum verspricht der Bauträger dies nun so plötzlich? Weil er sonst auf seinen Wohnungen sitzen bleibt – wer möchte schon auf einer Giftmüllbrache wohnen?
Interessant ist in diesem Zusammenhang: Unter bestimmten Umständen kann auch der frühere Eigentümer bei der Sanierung finanziell herangezogen werden, wenn er das Eigentum nach Inkrafttreten des Gesetzes ( 1.3.1999) übertragen hat (§ 4 Abs. 6 BBodSchG). Ob der Verkäufer (ehem. Besitzer) dieses auch weiß?
Weshalb wir dies alles so betonen? Erstmals wurden konkrete Zusagen gemacht die jederzeit nachprüfbar sind. WIR BLEIBEN DRAN.

Werbung

Über mitten.drin in Weingarten

Wir sind Weingartner, die sich dafür einsetzen, daß Bürger fair behandelt werden, ihre Rechte und ihre Privatsphäre geschützt werden, ein Altenheim gebaut wird, aber nicht auf vergiftetem Boden, Grünflächen nicht dem Profit geopfert werden und die prekäre Park- und Verkehrssituation nicht ein Desaster wird.
Dieser Beitrag wurde unter Bauträger, Umweltschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s