Interessante Kommentare


Wir haben sehr viele Kommentare auf unsere Berichte und auf das Verhalten von Verwaltung und Gemeinderat erhalten. Nachfolgend einige davon. Es handelt sich dabei nicht um anonyme Spinner sondern um besorgte Bürger (Absender wurden aus Datenschutzgründen entfernt).
• „Ich hätte auch noch im Nachgang an das abrupte Ende der Bürgerversammlung einige Fragen gehabt, aber man konnte ja an diesem Abend nicht fragen. Ich glaube, dass das Ende der Versammlung bei vielen Anwesenden nicht gut in Erinnerung bleiben wird.“
• „Warum ist so etwas überhaupt möglich? Ich kann es nicht fassen. Ist ein Gemeinderat überhaupt noch existent. Ist dieser Personenkreis so einfach gestrickt?“
• „Die „Vorstellung“ des Gemeinderates war eine herbe Enttäuschung. Kritische Betrachtung scheint abhanden gekommen zu sein.“
• „Ethische und moralische Werte? Wo mit Taschenspielertricks agiert wird, sucht man diese naturgemäß bei den Verantwortlichen vergebens.“
• „Ich bin der Meinung, dass die Informationspolitik in dieser Gemeinde schon lange höchst gestört ist.“
• „Dieser Satz ” …. eine Frage der Zeit” ist das ALLERLETZTE! Ich finde es unglaublich takt- und respektlos der Eigentümerin gegenüber solche Aussagen zu treffen. Geht man so mit Menschen um? Schlimmer geht’s nimmer.“
• „Es herrscht der Eindruck vor, dass Gemeinderat und Gemeindeverwaltung sich sehr bedeckt halten. Gewünscht wird eine offene und ehrliche Information. Will z.B. ein Bauherr eine kleine Dachgaube an seinem Häuschen anbringen, ist dies ein Tagesordnungspunkt im AUT/Gemeinderatssitzung und wird auch in der Turmberg-Rundschau veröffentlicht. Wird in der ehemaligen Farbenfabrik ein ganzer Ortsteil geplant, herrscht komischerweise Funkstille. –> ein Schelm, der Böses dabei denkt !!??!!“
• „Je länger ich dieses unwürdige Verhalten der gewählten Vertreter aus der Ferne betrachte desto froher bin ich darüber, daß ich meine Kaufabsichten für ein oder zwei Wohnungen in dem Altenheim verworfen habe.“
• „…offensichtlich ziehen es die Gemeinderäte vor an einer Fehlentscheidung festzuhalten, anstatt einen Fehler einzugestehen oder rechtzeitig zu korrigieren. Rückgrat? Zivilcourage? Fehlanzeige!“
• „Die Forderung nach mehr Transparenz in der Verwaltung und im Gemeinderat, vor allem das Ende von “nicht öffentlichen Sitzungen” wären geeignete Maßnahmen, um Projekte dieser Art von vorneherein unter Einbeziehung der Bürger zu planen und dann auch gemeinsam getragen zu realisieren. Ich frage mich immer wieder, was gibt es in einer Kommune /Gemeinwesen „Nichtöffentliches” zu verhandeln, was eigentlich jeden in irgend einer Weise betrifft, der hier in der Gemeinde lebt?“
• „….Fazit: Alles nur Schau und eigene Tasche. Hoch lebe der uneigennützige Gemeinderat, Verwaltung und vorneweg unser Vorturner der Gemeinde.“
• „Geld regiert die Welt…“

Man kann ja darüber nachdenken was das für die Zukunft bedeutet.

Über mitten.drin in Weingarten

Wir sind Weingartner, die sich dafür einsetzen, daß Bürger fair behandelt werden, ihre Rechte und ihre Privatsphäre geschützt werden, ein Altenheim gebaut wird, aber nicht auf vergiftetem Boden, Grünflächen nicht dem Profit geopfert werden und die prekäre Park- und Verkehrssituation nicht ein Desaster wird.
Dieser Beitrag wurde unter Ehrliche Information veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Interessante Kommentare

  1. niemand schreibt:

    „Demokratie beruht auf drei Prinzipien: auf der Freiheit des Gewissens, auf der Freiheit der Rede und auf der Klugheit, keine der beiden in Anspruch zu nehmen.“ Mark Twain

    Ist ein Weingarten nicht anders, was in Berlin usw. praktiziert wird: Schein-Demokratie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s